Hygienekonzept

Hygienekonzept

Für sämtliche Kinovorführungen gelten in allen Bereichen der Veranstaltungsorte folgende Regelungen:

1.Abstandsregel

Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 m zwischen Personen in allen Räumen einschließlich der sanitären Einrichtungen sowie beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten auf Fluren, Gängen und Kassenbereichen.

2.Mund-Nasen-Bedeckung

Kinobesucher haben in Innenräumen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen(Maskenpflicht).

Mund-Nasen-Pflicht gilt im gesamten Haus, beispielweise auch beim WC-Besuch während der Vorstellung. Die Maske darf nur zu dem Verzehr von Speisen und Getränken abgenommen werden.

Das Personal hat eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen in allen Räumlichkeiten, in denen sich Kinobesucher aufhalten und der Sicherheitsabstand von 1,5 m nicht gewährt werden kann.

Hiervon sind ausgenommen:

  • Kinder bis zum sechsten Lebensjahr
  • Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder zumutbar ist.

3. Tickets, Einlass, Führen von Kinobesucherlisten, Auslass

Soweit ein Mindestabstand vorgeschrieben ist, bleibt die Buchung zusammenhängender Plätze ohne Einhaltung des Mindestabstands auf den Personenkreis beschränkt, der nach den aktuell gültigen Regelungen im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit ist.

Der Ticketverkauf soll möglichst online erfolgen, um lange Warteschlangen an der Kinokasse und im Kassenbereich zu vermeiden.

Die Ticketaustellung erfolgt ausschließlich mit Zuordnung von festen Sitzplatznummern.

Um Kontaktpersonenermittlung im Falle eine nachträglich indentifizierten COVID-19-Falles unter den Besuchern oder Personal zu ermöglichen, sollte eine Kino Besucherliste mit Angaben von Namen, Telefonnummer und Zeitraum des Aufenthaltes geführt werden. Eine Übermittlung dieser Informationen darf ausschließlich zum Zwecke der Auskunftserteilung auf Anforderung gegenüber den zuständigen Gesundheitsbehörden erfolgen.

Die Abstandsregel nach Ziffer 1 ist in den Kinosälen zudem durch reihenweise, kontrollierten Auslass nach Ende der Vorstellung einzuhalten.

 

4.Hygiene und Lüftung

  • Verstärkte Reinigung: Es erfolgt eine verstärkte regelmäßige Zwischenreinigung in Foyer-, Kino und Sanitärbereich. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die  in kurzen Abständen durchzuführende Desinfektion aller häufig berührten Flächen ( Türklinken, Handläufe, Terminals, Tastaturen, Touchscreens, Armaturen) gelegt.
  • Belüftung der Kinosäle und Foyer: Es erfolgt eine verstärkte Belüftung von Foyer und Kinosälen ausschließlich mit 100% Frischluft.
  • Hygiene: Kinobesuchern und Mitarbeitern werden ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher bereitgestellt.
  • Verweisung: Der Kinobetreiber darf die Kinobesucher auf die Verweisungsmöglichkeit durch Ausübung des Hausrechts im Falle eines CORONA- Verdachts sowie im Falle der Nichtbeachtung Der Hygiene-und Schutzregel hinweisen.